powered by TronMedia
Buch 500 Jahre Gestüt Marbach
Gabriele Boiselle

Die besten Glückwünsche

zum 500-jährigen Gestütsjubiläum des Haupt- und Landgestüts Marbach

Seit mehr als 20 Jahren fühlt sich die international bekannte Pferdefotografin Gabriele Boiselle dem Gestüt Marbach sehr verbunden. Jedes Jahr gibt sie einen wundervollen Kalender mit den schönsten Marbacher Motiven heraus und begeistert zahlreiche Teilnehmer ihrer Fotoseminare für dieses besondere Pferdeparadies auf der Schwäbischen Alb.

Deshalb war es ihr auch eine ganz besondere Freude und Herzensangelegenheit einen Jubiläumsbildband über das Gestüt Marbach in Zusammenarbeit mit dem Verlag Müller Rüschlikon zu veröffentlichen.

Auf diesen Seiten finden Sie viele Informationen über das Haupt- und Landgestüt Marbach, das Jubiläumsbuch und den Marbach Kalender. Verschiedene Fotogalerien mit vielen noch unveröffentlichten Fotos lassen Sie einen Blick hinter die Kulissen eines Staatsgestüts werfen. Lernen Sie die einzelnen Vorwerke und Gestütshöfe Marbachs und die verschiedenen Pferderassen kennen, die in Marbach seit 500 Jahren mit viel Liebe und Kompetenz gezüchtet werden.

... Es war mir eine überaus große Ehre, dieses Buch zum 500jährigen Jubiläum Marbachs erstellen zu dürfen. Das hätte ich mir 1985 bei meinem ersten Besuch nicht träumen lassen. Es wäre mir damals auch nicht im geringsten in den Sinn gekommen, dass Marbach mir so ans Herz wachsen würde: 

Heute fühlt es sich schon fast ein wenig nach „Zuhause“ an, wenn ich über den Gestütshof gehe und die Klinke zum Büro des Landstallmeisters in die Hand nehme.

Von meinem ersten Besuch wird mir eine Episode immer in Erinnerung bleiben: Ich saß auf der großen Sommerweide oben auf der Brente mitten in den Butterblumen und wartete auf die Araberstutenherde, die mit ihren Fohlen aus dem Stall galoppieren sollte. Neben mir saß Dr. Wolfgang Cranz, der damalige Landoberstallmeister, der mich nach Marbach eingeladen hatte. Als die Herde dann direkt auf uns zukam, ausgelassen, die Fohlen bockend und Luftsprünge machend, da wurden wir beide still und waren völlig fasziniert. Diese wundervolle Kraft und Energie, die von den Pferden ausging, die da um uns herumgaloppierten, hatte uns schlagartig berührt. Ihre Ausstrahlung, ihr harmonisches Eins-Sein mit der Natur, der Welt und dem Universum. Kennen Sie das auch?

Es gibt einige fast heilige Momente, die man in seinem Herzen bewahrt. Als Fotografin habe ich das Glück, dieses Gefühl manchmal in Bildern festhalten zu können. Und daher finden Sie genau dieses Bild von damals auf den ersten Seiten des Buches.

Mir bleibt nur noch, dem Buch zu wünschen, dass es viele Menschen für Marbach begeistern wird und dazu beitragen möge eines ganz klar zu vermitteln: Eine Institution wie Marbach ist ein Kulturgut, ein historisches aber auch ein lebendiges Kleinod, das für die kommenden Generationen erhalten werden muss, damit sie daraus lernen können ...

Gabriele Boiselle

Gabriele Boiselle